1.      Ethikkomitees

An Krankenhäusern, beurteilen grundlegende ethische Fragestellungen, z.B Umgang mit lebensverlängernden Maßnahmen, Zeugen Jehowas u.a. geben Votum ab, nicht bindend.

Unterschiedliche Besetzung: externe Berater, Medizin-Ethiker, verschiedene Berufsgruppen, Personen mit „gesundem Menschenverstand“

 

 

2.      Ethische Fallbesprechungen 

multidisziplinäres Team

Fragestellung zu 1, 2 und3:

aktueller Anlass – Hilfe zur Entscheidungsfindung

retrospektiv – Verarbeitung, Lerneffekt, Burn-Out-Prophylaxe

Ziel:

Beratung des behandelnden Arztes

 

 

3.      Ethikberatung

interdisziplinäres Team (z.B. Pflegekräfte, Hausarzt, Seelsorger gemeinsam (bestenfalls) mit dem Betroffenen oder dessen Angehörigen

Ziel:

schnelle Entscheidung z.B. bei PEG, stationäre Einweisung…

Ethische Fallbesprechungen gehören grundsätzlich zu einer adäquaten palliativen Pflege